Startseite

Impfbus – Ärmel hoch on Tour

Das mobile Impfangebot des Landkreises.

Erfolgreiche Ausgabe auch in der Corona-Pandemie

Der Warenkorb gibt in der Corona-Pandemie seit dem 29. Mai wieder Lebensmittel an die Bedürftigen aus. Die Ausgabe und die Vorbereitung der von den Märkten und weiteren Spendern abgeholten Lebensmittel wurden an die restriktiven Vorgaben der Regierung angepasst.

Wir haben ein Konzept aus technischen und organisatorischen Maßnahmen entwickelt, um das Risiko einer Ansteckung sowohl für die Bedürftigen als auch für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter weitgehend zu minimieren.
Während der Arbeit im Container werden Abstandsregeln und Hygienemaßnahmen, Wegeregelungen, Mitarbeiteranzahl pro Raum, Alltagsmaskenpflicht und auch die AHA-Regeln beachtet.
An der sechs Meter langen Ausgabe-Theke ist ein Schutz aus Acrylglas angebracht.
Nur so kann der Betriebs des Warenkorbs aufrecht erhalten werden.

Von den 108 Mitgliedern des Vereins helfen 52 aktiv sowohl im Container als auch beim Abholen.

Um die Lebensmittel von den Märkten abzuholen, werden mit dem Kühlfahrzeug an vier Tagen 340 km pro Woche zurückgelegt. Die Helfer brauchen dafür 38 Stunden je Woche.
Die Helferinnen und Helfer im Container müssen die Lebensmittel für die Abgabe überprüfen, portionieren, eventuell abpacken und ausgeben. Dafür sind insgesamt 210 Stunden pro Woche erforderlich.
Das Abholen und die Arbeit im Container müssen genau abgestimmt erfolgen, um Wartezeiten zu vermeiden und die Arbeit zu optimieren.