Warenkorb Weiterstadt

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü

Oktober 2015: Kühlzelle in Betrieb genommen

Um alle unsere Bedürftigen mit Lebensmitteln zu versorgen mangelte es an Kühlkapazitäten. Deshalb hat der Verein die Beschaffung einer Kühlzelle beschlossen und beauftragt.

Die Kühlzelle wurde Ende Sept. 2015 seitens der Fa. Birgels geliefert, montiert und erfolgreich in Betrieb genommen. Bei der Montage der Kühlzelle wurden die Fachmonteure tatkräftig von Mitgliedern des Warenkorbes unterstützt.

Abbildung der in Betrieb genommenen Kühlzelle Aufbau der Kühlzelle Aufbau der Kühlzelle Aufbau der Kühlzelle Aufbau der Kühlzelle

Das große Bild zeigt die in Betrieb genommene Kühlzelle. Die kleineren Bilder zeigen den Aufbau der Kühlzelle. Mit einem Klick auf das jeweilige Bild kann dieses vergrößert dargestellt werden.

Entstehung des Warenkorbs in Weiterstadt

Von der Idee zur Gründung eines Warenkorbs in Weiterstadt bis zum ersten Verkauf am 28.07.2011 vergingen insgesamt viereinhalb Jahre.  Nachdem die Stadtverwaltung das Vorhaben im Jahr 2009 in der Öffentlichkeit präsentierte,  erklärten sich ca. 40 Personen zur Mitarbeit im Rahmen des Warenkorbes bereit. Alle waren voller Enthusiasmus und ohne zu ahnen, welche Hindernisse zu überwinden waren, bis der Start dann endlich gelingen konnte.

Vor allem die Suche nach geeigneten Räumen gestaltete sich außerordentlich schwierig.  Nach der ergebnislosen Prüfung mehrerer Optionen, wurde im Sommer 2011 dann die Entscheidung getroffen, für den Warenkorb Container auf dem Gelände am Klein-Gerauer-Weg aufzustellen.

Dieser Standort bietet eine Reihe von Vorteilen:

  • Kostengünstig

  • Lage am Stadtrand (Kunden bleiben anonym)

  • Gute Verkehrsanbindung


Am ersten Verkaufstag wurden mit 26 ausgegebenen Körben 40 Bedarfspersonen unterstützt. Die Nachfrage stieg schnell an, und im September 2011 wurden jede Woche schon 45 bis 50 Körbe ausgegeben. Diese Nachfrage ist weiterhin ungebrochen und steigt stetig an. So wurden im Februar 2013 mit wöchentlich 65 ausgegebenen Körben 150 Personen versorgt.

Die Ausgabe dieser 65 Warenkörbe stellt auch erhebliche Anforderungen an die Mitarbeiter im Warenkorb.  Für den Transport der Waren, das Sortieren und Aufbereiten,  die Ausgabe der Waren, die Reinigung und Nacharbeiten in den Räumen des Warenkorbes werden wöchentlich ca. 125 Personenstunden benötigt.

So sind in jedem ausgegebenem Korb neben den Spenden auch mindestens zwei Stunden ehrenamtliche Arbeit enthalten.

Am 31.1.2012 wurde der Verein „Warenkorb Weiterstadt e.V." gegründet und vom Finanzamt Darmstadt als gemeinnützig eingestuft. Dadurch wurde es dem Warekorb ermöglicht, Spenden entgegenzunehmen und Spendebescheinigungen auszustellen.

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü